Zur Navigation springen
Zum Inhalt springen

Kulturmanagement Network

Internationaler Informationsdienst für Kultur & Management

Sie sind nicht im
KM-Portal eingeloggt.
27. April 2017

Es folgt der Seiteninhalt

Es folgt der Seiteninhalt
Anzeige Nr. 25439:
studentische Hilfskraft (m/w) vom 18.04.17
Angebot
Tätigkeit/Berufsfeld:
Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
nächstes Angebotnächstes Angebot:
Projektassisten...

vorheriges Angebotvorheriges Angebot:
Presseabteilung...

Drucken
Versenden
Kultursparte:
Stiftung & Nonprofit
Land/Region:
Berlin
Beschreibung:

Bei der Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung ist ab 1. Juni 2017 im  Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eine Stelle als

studentische Hilfskraft (m/w)

zu besetzen.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden, die auf 2 Jahre befristet ist. Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 3 TVöD bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung bei der organisatorischen Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Erstellung des Pressespiegels und eines Pressearchivs
  • Allgemeine Rechercheaufgaben, Tätigkeiten der allg. Büroorganisation

An die Beschäftigte bzw. den Beschäftigten werden folgende Anforderungen gestellt:

  • Student (m/w) im Grund-, Bachelorstudium oder Masterstudium, vorzugsweise der Fachrichtung Kommunikationswissenschaften, Kulturwissenschaften, Kulturmanagement oder Geschichte während der gesamten Dauer der Tätigkeit,
  • Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement und/oder Serviceerfahrung wünschenswert,
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch gut in Wort und Schrift, Kenntnisse in weiteren europäischen Sprachen, insbesondere aus dem mittel- und osteuropäischen Raum von Vorteil,
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, gewissenhaftes und zuverlässiges Arbeiten
  • 20 h Wochenarbeitszeit an mind. drei Wochentagen (die Tätigkeiten/Veranstaltungen fallen teilweise auch abends und am Wochenende an).

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX berücksichtigt. Ein Mindestmaß an körperlicher Belastbarkeit ist erforderlich.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Kennziffer S3 bis zum 9. Mai 2017, 10 Uhr, erbeten an
Stiftung, Flucht, Vertreibung, Versöhnung
Direktorin
Dr. Gundula Bavendamm
Mauerstraße 83/84
10117 Berlin

Bewerbungsunterlagen können nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden, andernfalls werden sie bis zu drei Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet. Bei Bewerbungen per E-Mail (an: info@sfvv.de) bitte 3 MB nicht überschreiten.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 15. Mai 2017 statt. Dazu wird speziell eingeladen.

Anstellungsart:
Befristet
Vergütung:
Entgeldgruppe 3 TVöD
Bewerbungsende:
09.05.2017
Online-Bewerbung:
erwünscht
Profil
Firma:
Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung
Abteilung: Direktion
Über uns:
Die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung entwickelt in Berlin ein Dokumentationszentrum zum Thema Flucht und Vertreibung weltweit. Dazu zählt die Geschichte von Millionen Deutschen am Ende des Zweiten Weltkriegs. Heimatverlust ist eine universelle Erfahrung, auch heute sind unzählige Menschen davon betroffen. In diesem Kontext bietet die Stiftung künftig mit Ausstellungen, Veranstaltungen und Recherchemöglichkeiten ein Forum für historisches Lernen.
Kontakt
Anschrift:
Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung
Abteilung: Direktion
Mauerstraße 83/84
10117 Berlin, Deutschland
Ansprechpartner:
Frau Dr. Gundula Bavendamm
Mail:
info@sfvv.de
Telefon:
+49 30 20629980
Fax:
+49 30 206299899
Web:
http://www.sfvv.de
18.04.17, Kulturmanagement Network