Zur Navigation springen
Zum Inhalt springen

Kulturmanagement Network

Internationaler Informationsdienst für Kultur & Management

Sie sind nicht im
KM-Portal eingeloggt.
18. November 2017

Es folgt der Seiteninhalt

Es folgt der Seiteninhalt
Vorheriger Artikel Nächster Artikel
nächster Artikel: Studie zu Personalgewinnung un...
Seite zurück Liste
KM Magazin

KM Magazin Nr. 123: Stadt, Kultur, Entwicklung

Die meisten Kulturprojekte und -einrichtungen sind in Städten angesiedelt und damit von städtischen Veränderungen direkt betroffen. Zugleich sind sie eine treibende Kraft auf verschiedensten Ebenen. Wie sie diesen Einfluss nutzen können, um Stadtplanung und -entwicklung mitzugestalten, zeigt das neue KM Magazin.

Egal, ob sie schrumpfen oder boomen: Unsere Städte stehen vor großen Herausforderungen. Diese betreffen Infrastrukturen, Wohnraum, Kinderbetreuung oder auch Aspekte wie Bildung, bürgerschaftliches Engagement und soziales Miteinander. Dem versuchen Stadtplaner mit Masterplänen und Zukunftsvisionen zu begegnen, mit hochkomplexen Erwägungen, die unendlich viele Ansprüche und Anspruchsgruppen unter einen Hut bringen müssen. 

Die Kultur wird dabei oft vergessen. Man kann sich durchaus fragen, warum es unter den vielen Stadtvisionen keine für die „Kulturstadt der Zukunft“ gibt. Sind Kulturbetriebe und Kulturschaffende überhaupt auf der Höhe der Diskussionen, um städtische Entwicklungen begleiten zu können? Macht sich die Kultur, ihre Ideen, ihre Relevanz und Expertise vielleicht einfach nicht ausreichend bemerkbar? Wo und wie kann sie in diesen Prozessen ihren Beitrag leisten? 

In dieser Ausgabe des KM Magazin werfen wir einen Blick darauf, wie Kultur entscheidende Impulse für Stadtentwicklung und den Lebenswert von Städten setzen kann – sei es mittels Architektur, Identitätsfragen oder Sehnsuchtsorten, in der Quartiersentwicklung oder in Hinblick auf das Bedürfnis nach Partizipation und Teilhabe. 

Download der aktuellen Ausgabe unter http://bit.ly/km1706

SCHWERPUNKT - STADT, KULTUR, ENTWICKLUNG

THEMEN & HINTERGRÜNDE      

Kulturbauten als Motor für Stadtentwicklung. Ein Beitrag von Reiner Nagel, Seite 8

Sehnsuchtsort Dorf. Ein Beitrag von Hartmut Lüdeling, Seite 35    

KM IM GESPRÄCH

Stadtentwicklung - Im experimentellen Zustand. Die moderne Stadtplanung steht vor vielen Herausforderungen und ist auf der Suche nach individuellen Lösungen. Ein Interview mit Stefan Siedentop, Seite 4

Kein Marketing, sondern unsere Zukunft! Wie das Konzept der smarten Stadt gesellschaftlichen Herausforderungen begegnen kann. Ein Interview mit Chirine Etezadzadeh, Seite 22  

Stadt braucht Sehnsuchtsorte. Kann das Bild vom „Landleben“ als Lösungsansatz für gesellschaftliche Herausforderungen dienen? Ein Interview mit Claudia Neu, Seite 31

Ein Ort für Begegnung. Das neue Haus der Musik in Innsbruck als Baustein für das Kulturquartier der Stadt. Ein Interview mit Birgit Neu, Markus Lutz und Wolfgang Laubichler, Seite 16

VORGESTELLT ...

Experiment, Kommunikation und Diskussion. Das Dortmunder U – Symbol und Motor für Stadtentwicklung und Strukturwandel. Ein Beitrag von Kurt Eichler, Seite 11       

Partizipative Stadtentwicklung durch Kultur. Einige Erfahrungen aus dem Programm „Actors of Urban Change“. Ein Beitrag von Agnieszka Surwiłło-Hahn und Elisabeth Kremer, Seite 26

28.06.2017, Kristin Oswald
Vorheriger Artikel Nächster Artikel
nächster Artikel: Studie zu Personalgewinnung un...
Seite zurück Liste
Ähnliche Artikel in Seite zurück Allen Themenbereichen
[Kulturentwicklung] [Kulturimmobilien] [Kulturpolitik] [Kultursoziologie] [Stadt- und Regionalentwicklung] [Trend/Zukunftsforschung]

Ähnliche Artikel in Seite zurück Allen Sparten
[Kulturentwicklung] [Kulturimmobilien] [Kulturpolitik] [Kultursoziologie] [Stadt- und Regionalentwicklung] [Trend/Zukunftsforschung]