Zur Navigation springen
Zum Inhalt springen

Kulturmanagement Network

Internationaler Informationsdienst für Kultur & Management

Sie sind nicht im
KM-Portal eingeloggt.
23. Juni 2017

Es folgt der Seiteninhalt

Es folgt der Seiteninhalt
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Porträt

Eine Leerstelle für Kultur. Soziokulturelle Vermittlungsarbeit in Würzburg

Wie gestaltet sich Kulturarbeit in Einrichtungen, die chronisch unterfinanziert und auf öffentliche Zuwendungen angewiesen sind? Um unbürokratische Lösungsstrategien bemüht sich die Soziokultur in Würzburg. Dort setzt man auf Vermittlungsarbeit durch bürgerschaftliches Engagement und zeigt, wie Freizeit und Kulturmanagement Hand in Hand gehen. [weiterlesen]
23.06.2017, Leonie Krutzinna

Bücher

Sunshine, Sunshine Reading – Rezensionsexemplare für den Sommer(urlaub)

Die Urlaubssaison ist nicht mehr weit entfernt. Und was wäre der Aufenthalt am Strand oder im Park ohne ein gutes Buch? Für die Ferienzeit bringen wir deshalb neue Rezensionsexemplare unter die Leute und in die Sonne. Im Angebot haben wir dieses Mal Bücher zu Kommunikations- und internationalen Kooperationsstrategien, zu den Themen Finanzierung im Kulturbereich und (passend zum Urlaub) Kulturtourismus – wie immer im Tausch gegen eine Rezension! Schreiben Sie uns einfach eine Email an redaktion [ät] kulturmanagement.net. [weiterlesen]
16.06.2017, Kulturmanagement Network Redaktion

Vorschau

68. Treffpunkt Kulturmanagement: Crowdfunding für Kunst & Kultur

Kulturfinanzierung wird angesichts sinkender öffentlicher Förderung bei gleichzeitig wachsendem Aufgabenspektrum immer schwieriger. Gerade für einzelne Projekte kann Crowdfunding eine Alternative oder Ergänzung darstellen – und richtig gemacht die digitalen UnterstützerInnen auch längerfristig an eine Kultureinrichtung binden. Anhand des Beispiels #filmretten zeigt der 68. KM Treff am 21. Juni, welche Projekte am ehesten eine Chance auf Erfolg haben und was bei der Konzeption eines Crowdfunding-Projekts beachtet werden sollte. [weiterlesen]
12.06.2017, Kristin Oswald

Konferenzbericht

Ist die Kultur bereit für Veränderung? Rückblick auf die Heidelberg Music Conference 2017

Die nunmehr bereits fünfte Heidelberg Music Conference stand am 27. und 28. April ganz im Zeichen von Veränderung. Wandel, Change Management und Veränderungsprozesse waren die Leitmotive, die sich wie ein roter Faden durch das Programm der gesamten Konferenz zogen. Dabei wurde deutlich, dass die wichtigste Veränderung wohl darin besteht, auf Veränderung nicht mehr nur zu reagieren, sondern die proaktiv mitzugestalten. [weiterlesen]
06.06.2017, Marie Meininger

Porträt

Mehr als eine Seebühne. Die Bregenzer Festspiele als Vorbild für das Festivalmanagement

Die Bregenzer Festspiele sind ein auch managerial Gesamtkunstwerk. Mit populärer Oper und einem innovativen Programm an mehreren Spielorten erreichen sie bereits ein breites Publikum. Geführt von einer Doppelspitze und mit einem gekonnten Finanzierungsmanagement sind sie weiterhin auf Erfolgskurs. [weiterlesen]
01.06.2017, Katja Gartz
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10